Clubabend Juni mit Andrey Pavlyshko, Managing Director von Colliers International in Belarus, und Artem Zhdankov, Projektmanager von Tvoja Stolica

Wir hatten die Freude, zum Clubabend Juni zwei Experten des belarussischen Immobilienmarktes bei uns begrüßen zu dürfen. Den Anfang machte Herr Andrey Pavlyschko. Als Partner und Managing Director vertrat er Colliers International, einen der ältesten ausländischen Immobilienmakler im Lande. Im Rahmen seiner Präsentation lieferte er eine kurze Zeitreise durch die Entwicklung des gewerblichen Immobilienmarktes in Belarus in den letzten 10 Jahren und zeigte noch einmal die immensen Entwicklungen auf, die selbiger in dieser Zeit durchlaufen hat. Weiterhin zeichnete er ein Bild der aktuellen Lage auf dem Immobilienmarkt in Minsk. Im Anschluss sprach Herr Artem Zhdankov, Projektmanager der Firma "Tvoja Stoliza", des größten Maklers im Minsker Gebiet über den aktuellen Status Quo, die Preisentwicklung und Auslastungsstatistik, sowohl auf dem gewerblichen, als auch auf dem privaten Immobilienmarkt.

 

Beide Vorträge ergänzten sich und lieferten ein vollständiges und lebendiges Bild der aktuellen Lage. Die Referenten teilten mit den Teilnehmern auch Ihr spezielles Wissen über Preise, Trends und Markterwartungen, unterstrichen existierende Schwierigkeiten und wiesen auf mögliche Chancen hin. In den darauffolgenden Gesprächen konnten die Mitglieder ihre konkrete Wünsche und Ideen mit unseren Referenten besprechen - dadurch kam schon während des Clubabends der eine oder andere Geschäftstermin zustande.

 

Wir freuten uns weiterhin Lars Schmid, Fachlektor für Wirtschaft des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), Belarussische Staatliche Wirtschaftsuniversität, Wladimir Turawin, Vorsitzenden, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes des Gebiets Witebsk, Aleksandr Bunis, Managing Partner des Unternehmens OBK, Semen Antipov, Finanzdirektor des Unternehmens OBK, Alexander Truhanenko, Direktor des Reisebüros "Kobsar",

Inna Strelnikowa, Imageberaterin, als Gäste bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Weiter zur Galerie