Weitere Clubabende 2016: Frau Kupchina, Herr Augustinski und Frau Wiktorin

Das Frühjahr 2016 war gekennzeichnet durch eine ganze Reihe von Umwälzungen, sowohl im wirtschaftlichen, als auch im politischen Bereich. Mit unseren Clubabenden haben wir versucht, diesen Geschenissen Rechnung zu tragen und zeitnah Experten beider Bereiche zu Wort kommen zu lassen. Dies resultierte in einige der spannendsten Diskussionen im Rahmen unserer Abende der letzten Jahre.

 

So hatten wir im ersten Halbjahr die große Ehre, zunächst im März Frau Elena Kupchina, St. Außenministerin von Belarus, und dann im Mai Frau Andrea Wiktorin, Leiterin der EU-Delegation in Belarus, bei uns begrüßen zu dürfen.  Beide Politikerinnen sprachen jeweils aus ihrer Perspektive  über die aktuelle politische Annährung zwischen Belarus und der EU und teilte mit uns Ihre Einschätzung der aktuellen Entwicklungen. Beide teilten hierbei eine grundsätzliche positive Sicht.

 

Im April dagegen lag der Fokus auf der wirtschaftlichen Lage der deutschen Unternehmen in Belarus. Wie jedes Jahr, stellte unser Partner und Mitglied, die AHK Belarus, vertreten durch Herrn Wladimir Augustinski, die Ergebnisse der jährlichen Geschäftsklimaumfrage unter den deutschen Unternehmen im Lande vor. Auch dieser Abend mündete - befeuert von den umrissenen Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren - in angeregte Diskussionen, insbesondere zum Thema Arbeitnehmerqualifikation und -entwicklung.