IT-Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Germany meets the Silicon Valley of Eastern Europe“ am 5. Dezember 2020

Am 5. Dezember 2020 fand die Jahresabschlussveranstaltung des DBWC in diesem Jahr statt – diesmal im Rahmen der Reihe „Germany meets the Silicon Valley of Eastern Europe“. Diese Eventreihe wurde gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung Belarus, dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, dem Hi-Tech Park Belarus und der AHK Belarus in 2020 ins Leben gerufen.

 

Auf dieser vierten und letzten hybriden Konferenz fassten Jacob Wöllenstein (Leiter Auslandsbüro Belarus der KAS), Stefan Kägebein (Regionaldirektor Osteuropa des Ost-Ausschusses) und Lyobow Mayorova Lyuba Mayorova (Leiterin Global Cooperation Office des HTP) im ersten Teil das Jahr 2020 zusammen und gaben einen Ausblick auf 2021. Dabei konnten Interessierte die Konferenz live im Hotel Marriott unter strengen Hygieneauflagen oder auf Zoom verfolgen. Die Veranstaltung wurde von Timofej Sawran, Vorstandsvorsitzender des DBWC, eröffnet. Das gesamte Event wurde vom Leiter der Clubrepräsentanz in Belarus, Stephan Hoffmann, moderiert.

 

Im zweiten Teil diskutierten unsere Mitglieder aus der IT-Industrie, vertreten durch North It Group, HanseCom BY, Silk Data, IBA Group, SaM Solutions und Seavus, wie Covid-19 die Digitalisierung in Deutschland und Belarus, insbesondere in ihren Geschäftsbereich beeinflusst hat. Ergebnis dieser Diskussion war, dass jedes Unternehmen COVID-19 als eine Herausforderung im Geschäftsbereich empfand jedoch das sich auch neue Geschäftsfelder auftaten. Alles in allen erwarten wir für 2021 ein herausforderndes Jahr für den IT-Sektor in Europa.

 

Unsere Mitglieder und Partner konnten Impulse und Anregungen für das neue Geschäftsjahr mitnehmen und einige Mitglieder tauschten sich auch über konkrete Ideen für neue Projekte in 2021 aus.

 

Weiter zur Galerie