Ausflug zum Werk BelAZ

Laut unserer Umfrage Anfang dieses Jahres gehören Betriebsbesichtigungen zu den populärsten Veranstaltungen bei unseren Mitgliedern. Der Club geht auf diese Wünsche ein und will in diesem Jahr verstärkt die Betriebsbesichtigungen von bekannten belarussichen Unternehmen, aber auch von Produktionsstätten unserer Mitglieder, organisieren.

 

Wir eröffneten die Saison der Betriebsausflüge am 29. April mit der Besichtigung des Automobilwerkes BelAZ in Schodsina, wo jeder Teilnehmer das bekannteste belarussische Autowerk und auch das Paradestück der belarussischen Automobilindustrie – den größten Muldenkipper der Welt BelAZ-75710 mit der Ladekapazität von 450 Tonnen, der ins Guinness Buch der Rekorde eingetragen ist – mit eigenen Augen sehen konnte.

 

Um innerhalb von den vorgesehenen 1,5 Stunden möglichst viel von dem Werk zu sehen, braucht man ein Transportmittel – wir fuhren mit dem Bus durch das Gelände. Somit konnten wir uns schnell die Ausmaße des Werkes vor Augen führen, welches einer mittelgroßen Stadt mit vollständiger Infrastruktur gleicht – das Werk beschäftigt über 9000 Mitarbeiter.

 

Den stärksten Eindruck hinterlässt beim Besucher natürlich der Ausstellungsplatz des Werkes, wo die von BelAZ hergestellten Technikmodelle mit der Ladekapazität von 30 bis 450 Tonnen ausgestellt sind. Man bekommt hier auch die Gelegenheit beeindruckende Fotos neben, an und auf den Riesenautos zu machen, und gleich nebenan in die Versuchsmontagehalle der Schwerlastkipper hineinzuschauen, wo unter anderen Modellen noch ein unvollständiges Kipperexemplar von BelAZ-75710 zu sehen ist.

 

Außer Hauptattraktionen des Werkes – den Riesenautos selbst, steht auf dem Besichtigungsplan ein Teetrinken mit Firmengebäck in Form eines BelAZ-Kippers, sowie auch ein Besuch des Museums der Unternehmensgeschichte. Im Museum konnten wir die Geschichte des Werkes erfahren, uns das Video über den Einsatz von BelAZ- Kippern im Tagebau anschauen, die Auszeichnungen der BalAZ-Technik sowie die Geschenke ans Werk aus der ganzen Welt bestaunen. Abschließend hatten die Teilnehmer der Besichtigung eine Gelegenheit sich den sehnlichsten Wunsch erfüllen zu lassen, wie eine Betriebslegende verspricht: hält man einen überdimensionierten Schlüssel von BelAZ-Kipper in der Hand und denkt sich dabei einen Wunsch aus, so geht dieser Wünsch unbedingt in Erfüllung. Auf jeden Fall wird jeden von uns an diese Besichtigung ein kleines Modell des BelAZ –Autos erinnern, das jeder Teilnehmer als Souvenier mitnehmen durfte.

 

Wir hoffen, dass unser Betriebsausflug zum BelAZ den kleinen und großen Teilnehmern gefallen und alle auf unsere nächsten Veranstaltungen eingestimmt hat, weil der folgende Betriebsausflug schon in der Planung ist!

 

Weiter zur Galerie